Netze

Aktuelle News von Heise Netze

  1. IPv6-Adressen gibt es wie Sand am Meer, was manchen Operator verleitet, mit Adressraum zu prassen. Das kann die Lebensdauer des Protokolls drastisch verkürzen.
  2. Das zwielichtige US-Verfahren zur Abschaffung der Netzneutralität hat ein Nachspiel. Lobbyisten stehen unter Verdacht enormer Identitätsanmaßung.
  3. Mit gleich vier neuen Bausteinen will Qualcomm extraschnellem WLAN neuen Schub geben. Nur gibt es noch gar keinen Standard dafür.
  4. Der Tausch des DNS-Vertrauensankers verläuft weitgehend reibungslos, von kleinen Ausfällen mal abgesehen.
  5. Der Mobilfunknetzbetreiber hat rund 90 Prozent seiner LTE-Standorte mit Narrowband-IoT ausgerüstet.
  6. Auf ihrem Netzetag in Berlin setzt sich die Telekom ein neues Ziel: Sie will alle Haushalte in Deutschland erreichen – unter anderem auch mit Glasfaser.
  7. Glasfaser-Offensive von Colt: Von der Hauptstadt aus will der Netzbetreiber auch weitere Standorte in Europa mit seinem Netz erschließen.
  8. Am 11.10. wechselt die ICANN den DNS-Vertrauensanker. Dabei kann es zu Ausfällen von Internet-Diensten kommen. Wir fassen zusammen, was dagegen hilft.
  9. Wenn die Politik es ernst meine mit flächendeckenden Gigabitanschlüssen bis 2025, müsse sie das auch rechtlich unterfüttern, sagt Kanzleramtschef Helge Braun.
  10. Der Countdown läuft, am kommenden Donnerstag wird der DNS-Vertrauensanker gewechselt. Je mehr Nutzer davon wissen, desto glatter sollte es laufen.
  11. Mit dem Update gehören die Lancom-Router zu den Vorreitern der Implementierung der neuen Sicherheitstechnik.
  12. Vernetzbare Geräte müssen im größten US-Staat ab 2020 "geschützt" werden, was sich weltweit auswirkt. Unerwünschte Nebenwirkungen sind absehbar.
  13. Der kryptografische Hauptschlüssel des DNS wird in einer Woche gewechselt. Für unvorbereitete Provider kann das fatale Folgen haben.
  14. Über hunderttausend Heim-Router locken ihre Nutzer per manipuliertem DNS auf Banking-Betrugsseiten. Knapp 70 Router-Modelle sind betroffen.
  15. Fritzboxen lassen sich im Heimnetz und übers Internet zu einer verteilten Telefonanlage koppeln. Mit FritzOS 7 hat sich der Vorgang aber geändert.
  16. Kehrwochen in Berlin: Manche Fehler nisteten bis zur Fertigstellung des neuen FritzOS 7 in Fritzboxen. Nun geht es den letzten an den Kragen.
  17. Dem Fritzbox-Klassiker 7490 hat AVM nun auch das Update auf die neue Hauptversion 7 seines Router-Betriebssystems spendiert.
  18. Unter anderem kann man Smartphones mittels NFC-Funktion an der WLAN-Basisstation des neuen Speedport-Routers anmelden.
  19. Die technischen Voraussetzungen für den alleinigen Betrieb mit IPv6 gibt es zwar, nun wird aber deren Einsatz in einem öffentlichen Mobilfunknetz absehbar.
  20. Die neue WLAN-Station sorgt mit drei Funkmodulen für mehr Durchsatz. Außerdem zeigt AVM auf der IFA einen neuen Router und ein DECT-Telefon.
  21. Statt der bisher erreichten 240 MBit/s netto im Bestfall soll es nun deutlich schneller gehen.
  22. Damit ist das neue Router-Betriebssystem bereits für vier Modelle von AVM erhältlich. In ersten Tests hinterließ das große Update einen guten Eindruck.
  23. Nun sind Angreifer nichtmal mehr auf die Kommunikation von regulären Nutzern mit dem WLAN-Router angewiesen.
  24. Wer denkt beim SysAdmin-Day eigentlich an all die Admins, die Familie, Freunde und entfernte Bekannte geduldig über Wasser halten? Ein Dialog...
  25. Ein Großteil des Internet-Verkehrs gründet auf einem TCP-Standard. Mit einer eigenen Methode bremst Google jedoch fremde Downloads einfach aus.
  26. Einem Tweet zufolge soll Vodafone IPv6 in seinem Mobilfunknetz im nächsten Monat einführen. Tatsächlich erscheint es etwas später.
  27. AVM hat die neue Hauptversion 7 seines Router-Betriebssystems FritzOS bereitgestellt: Die Fritzboxen 7590 und 7580 können sich jetzt updaten.
  28. Um die Lücken auszunutzen, braucht man viel Know-how und ausgeklügelte Hardware. Aber mit hinreichend Aufwand könnten darüber Geheimnisträger attackiert werden.
  29. Die WLAN-Sicherheitstechnik WPA2 ist löchrig geworden. Den Super-GAU will die Wi-Fi Alliance mit dem neuen WPA3 vermeiden, macht aber nicht alle glücklich.
  30. Wer heute LAN kauft, kauft Gigabit-Ethernet, das am 25. Juni 1998 standardisiert wurde – für Glasfasern.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen